Gastlehrer in Tromsö, Nordnorwegen

Veröffentlicht am 24. März 2022

Im Rahmen des EU Erasmus+ Programmes hatte ich die Möglichkeit, 2 Wochen als Gastlehrer an der Kongsbakken Skole in Tromsö zu unterrichten und die dortigen SchülerInnen, LehrerkollegInnen und Schulbedingungen näher kennen zu lernen.
Der Aufenthalt diente in erster Linie dazu, die Schulpartnerschaft zwischen dem BG Klusemannstraße und der Kongsbakken Skole zu vertiefen, mit dem Ziel ab nächstem Jahr regelmäßige Schulaustausche für unsere SchülerInnen mit Norwegen zu ermöglichen und somit einen wesentlichen Beitrag zu Internationalität, Interkulturalität und Weltoffenheit unserer SchülerInnen zu leisten.
Ich wurde in der Schule mit großer Offenheit und äußerst herzlich empfangen. Ich fand die Schule aus mehreren Gründen bemerkenswert. Eine sehr gute technische Ausstattung ermöglichte modernen, schülerorientierten Unterricht, die Schulorganisation mit ausschließlich Doppelstunden in den jeweiligen Unterrichtsfächern und einem Schultag pro Woche, der für jede Klasse die ausschließliche Beschäftigung mit einem Unterrichtsgegenstand bedeutete, machten auf mich einen sehr guten, durchaus zukunftsorientierten Eindruck. Sowohl SchülerInnen als auch LehrerInnen schienen sich mit dieser Organisationsform sehr wohl zu fühlen.
Neben den schulischen Erfahrungen bietet Tromsö und die nähere Umgebung eine überwältigend schöne Natur, nördlich des Polarkreises gelegen, mit hohen Bergen, Fjorden und vor allem im Winter unvergesslichen Eindrücken, von Polarlichtern bis zu einzigartigen Lichtverhältnissen. Hoffentlich werden noch viele zukünftige Schüler- und LehrerInnen des BG Klusemann die Möglichkeit haben, dieses bezaubernde Stück Europas zu erleben.

Christian Schatz