E-Wandertag der 5b Europaklasse nach Brüssel

Veröffentlicht am 25. November 2021

25.11.2021

Aufgrund der allseits bekannten und ungeliebten Situation mussten wir uns statt einer echten Exkursion zu einem E-Wandertag aufmachen. Wir wurden in einen „Bus“ gesetzt mit der HLW Deutschlandsberg und der HAK Judenburg und steuerten nach einem Zwischenstopp im Landhaus bei Christopher Drexler gemeinsam auf Brüssel zu.

Dort angekommen lernten wir das Steiermarkbüro kennen. Es war interessant zu hören, dass die Bundesländer eine eigene Vertretung in der EU-Hauptstadt haben. Trainee Victoria Langmann hat uns sehr begeistert von ihrer Arbeit und ihren Aufgaben erzählt. Bei ihr hat man so richtig die Begeisterung für Europa gemerkt…. irgendwie ansteckend.

Vom Europe direct Informationszentrum wurde uns als Vertretung für die erkrankte Tina Obermoser Stefan Börger zugeschalten. Er und sein Team sind in der Landhausgasse in Graz jederzeit da, hat guten Kaffee und beantwortet gerne alle Fragen…. wenn dann halt mal kein Corona unser Leben mehr bestimmt.

Ulrike Köhler, Repräsentantin Österreichs als Diplomatin in Brüssel, arbeitet in der Rechtsabteilung und setzt sich hier auch für die Europäischen Werte und Menschenrechte ein. Gerade das ist uns und unserer Schule ein wesentliches Anliegen, das wir vertreten und auch in unserem Schulalltag versuchen umzusetzen bzw. einzufordern… Gleichberechtigung, Meinungsfreiheit, Menschenrechte aller Art, Frauenrechte uvm.  Beeindruckt hat uns hier definitiv auch der Lebenslauf von Fr. Köhler, echt beachtlich.

Sehr unterhaltsam war dann vor unserer Abreise noch der Zwischenstopp im Europäischen Parlament bei Axel Heyer. Auf äußerst sympathische und lebendige Art hat er uns den Alltag im EU-Parlament erklärt und gezeigt. Abgeordnete, Vertreter aus allen Mitgliedsländern (19 für Ö), die Vorsitzenden, aber auch die Bedeutung der Dolmetscher*innen.

Dann ging es auch schon wieder auf die Heimreise:

„Schön, dass wir mal kurz EU-Luft schnuppern durften, auch wenn ich mich jetzt schon sehr auf eine echte Reise dahin freue!“

„Das war mal ein Einblick in die Arbeit unserer Vertretung direkt vor Ort in Brüssel.“

„Ich wusste bisher nicht, dass wir von der EU aus als Jugendliche/junge Erwachsene so viele Möglichkeiten haben.“ (z.B. Interrails, Erasmus+, Trainee-Programm und andere Praktika)

„Es war interessant zu hören, was die Leute so neben der vielen Arbeit in Brüssel noch genießen an dieser Stadt.“

„Danke für eine kleine Ausreise aus dem Corona-Alltag daheim:“