Projektbeschreibung „Bonded by Water“

Veröffentlicht am 15. Oktober 2021

Informationen zum Projekt:

Beteiligte Länder: Griechenland, Holland, Norwegen, Portugal, Spanien, Österreich

Projektdurchführung: 12.04. – 14.04. 2021 (laufendes Projekt)

Projekttitel: BYTE – Bonded by Water:

Aufgrund der COVID – Situation und den damit verbundenen eingeschränkten Reisemöglichkeiten wurden die ersten Projekttage online durchgeführt. Die erste Annäherung der teilnehmenden SchülerInnen erfolgte durch die Erstellung von persönlichen Steckbriefen mittels eines Padlets.

Das Ziel des ersten Workshops zum Projekt „Bonded by Water“ war das Kennenlernen der einzelnen Länder und SchülerInnen, das Stärken der sozialen Kompetenzen, der Fortschritt der sprachlichen Kompetenzen und die Auseinandersetzung mit dem Thema „Wasser“ in naturwissenschaftlicher und künstlerischer Hinsicht.

Die SchülerInnen wurden durch gezielte Informationen zum Thema Wasser, wie z.B. hidden components, phases of water, pressure and deformation, water on different surfaces, refraction of light, Leidenfrost effect, waterdrops, surface sension vertraut gemacht und gebeten, eines dieser Themen zu wählen und anhand ihres erworbenen naturwissenschaftlichen Grundwissens kreative Lösungen in Form eines Kunstprojektes umzusetzen.

Um die SchülerInnen für die thematische Komplexität zu sensibilisieren und das gemeinsame Thema herauszufiltern, wurden sie in länderübergreifende Kleingruppen eingeteilt und damit beauftragt, ihre Schwerpunkte und Themenauswahl online zu diskutieren. Digitale Kompetenzen wurden somit während der gesamten Austauschtage gefördert. Während der Projekttage konnten die Schüler/innen ein tiefgreifendes Bewusstsein für den sozialen Zusammenhalt entwickeln.

Unsere Schule war während der Austauschtage Gastgeber für Holland und Griechenland. Dabei wurden Vorbereitungen zur Durchführung des Logowettbewerbs erarbeitet und der naturwissenschaftliche Input zum Thema Wasser vermittelt sowie das Management zum praktischen Workshop übernommen.

Im Rahmen eines KoordinatorInnentreffens am Beginn dieses Schuljahres wurden weitere zukünftige Schritte hinsichtlich des Projekts besprochen und länderübergreifende Vorgangsweisen beschlossen.