Limberg 7.c – 2021

Veröffentlicht am 28. September 2021

Wie jedes Jahr fuhren wir auch an diesem Schulbeginn wieder zum Schloss Limberg nahe Deutschlandsberg um uns als Klasse weiterzuentwickeln, noch mehr zusammen zu wachsen. Dankbar, dass die derzeitige Corona Lage dies zuließ, fuhr die 7C am 16.9.2021 mit dem Zug Richtung Ziel, die Strecke vom Bahnhof zum Schloss wurde jedoch gegangen. Das Wetter spielte glücklicherweise mit, es hatte noch sommerliche Temperaturen, weswegen wir beim Aufstieg ordentlich zum Schwitzen kamen. Nach dem Gruppenfoto beim bereits bekannten Spot wurden noch die letzten Meter erklommen und schon wurden die Zimmer bezogen und wir bekamen unser Mittagessen, welches übrigens immer allen vorzüglich geschmeckt hat. Unsere begleitenden LehrerInnen Herr Honsel und Frau Rappold hatten allerlei Gemeinschaftsspiele, Unterhaltung und Programm vorbereitet. Teilweise bekamen wir Aufgaben als Gruppe wo sich keiner vorstellen konnte, wie man diese wohl lösen könne. Überraschenderweise gelang es uns gut, im Einklang und sogar relativ schnell selbst die anfangs noch so schwierig wirkenden Probleme zu beheben. Mir fiel außerdem auf, dass sich das Gemeinschaftsgefühl und die Koordination untereinander von Jahr zu Jahr deutlich bessert, was dem Klassenzusammenhalt nur gut tun kann. Die Abende gestalteten sich als recht gemütlich, nach ein paar Rundgangerln im Tischtennisraum, Werwolfrunden und anderen Spielen, konnten wir uns selbst beschäftigen. Am letzten Abend entfachten wir trotz des Regens unter Tags ein Lagerfeuer mit Steckerlbrot, Marshmallows und Countrymusik;). Wir bekamen neben teambildenden Aufgaben auch Kreativaufträge, welche wir mit dem Unterrichtsfach Kreativitätstechniken verbanden. Vertiefender als in den letzten Jahren arbeiteten wir auch mit tiefgründigen Fragen, die wir uns gegenseitig stellten, was natürlich ganz andere Seiten der MitschülerInnen zeigte als wir vielleicht in der Klasse zu sehen bekommen. Schon war es an der Zeit, sich wieder Richtung Graz aufzumachen. Mit so einem Start werden wir als stärkere Klasse garantiert gut ins Schuljahr starten.

Matea Kostron (7C)