AKTIV MENSCHEN SCHULPROGRAMM EXTRA SERVICE

Projekte Unterstufe
Projekte Oberstufe
Schulsport
Schulveranstaltungen


Schüler/innen
Lehrer/innen
Elternvertretung
Direktion

Schularzt

Schulleitbild
Schulprofil
Entwicklungsplan
Soziales Lernen
Klex

Sport und Kultur Insel
Nachmittagsbetreuung
Bibliothek

Oekolog


Sprechstundenliste
Adresse, Telefon & Fax
Lernplattform

Entschuldigungsformular

 

Waldschule

 


Ausflug in die Waldschule - 2.A



Auf den Ausflug für das Fach Ökologie hatte ich mich schon gefreut, denn es ging gemeinsam mit Frau Haring, Frau Stelzl und Herrn Loder am 4. Oktober 2018 zum Leechwald. Zuerst setzen wir uns im Holzkreis auf Holzstämme oder andere Holzstücke und bekamen zum Wald und seinen Bewohnern erste Informationen. Wir spielten ein Spiel zum Ernährungskreislauf der Pflanzen: Mit einem Löffel brachten wir nach und nach Wasser zu einem fernen Becher. Als Austausch brachten wir von diesem Becher einen Zuckerwürfel zurück. Es gab vier Gruppen und wurde gemessen, welche Gruppe in einem bestimmten Zeitraum am meisten Würfelzucker zusammenbrachte. Dies sollte ein wenig nachspielen, dass die Pflanze Wasser bekommt und dafür Nahrung herstellt.

In zwei Gruppen aufgeteilt machten wir uns auf den Weg durch die Bäume, um dort Tiere zu suchen. Wir fanden folgende ausgestopfte Tiere: ein Eichhörnchen, einen Fuchs, einen Dachs, einen Marder, ein Wildschwein, einen Eichelhäher, ein Rehkitz und eine Eule.

Uns wurden einige Blätter gezeigt und mit uns besprochen. Wir bekamen jeder in seiner Gruppe eine Nummer und wenn man mit seiner Nummer aufgerufen und eine Blattart oder eine Nadelart genannt wurde, sollte man so schnell wie möglich diese bei den Blättern oder Nadeln vor uns zeigen.
Es gab ein Quiz in Dreiergruppen zu den Tieren zu lösen und mit Becherlupen sollen wir uns kleine Tiere suchen, diese genau unter der Lupe betrachten und mit Naturmaterialien so gut wie möglich nachbilden.

Zum Schluss spielten wir ein Spiel, bei dem wir uns mit geschlossenen Augen die Hände reichen sollten und so miteinander „vernetzt“ wurden. Dann waren die Augen wieder zu öffnen und wir bekamen den Auftrag unser Netz ohne die Hände loszulassen so gut wie möglich wieder zu lösen.
Das war ein toller Vormittag und ich könnte mir so etwas öfter vorstellen. :-)

Alex Trnoska (2.a)

 

 

 

 

zur Bildergalerie>>

 

 

 

 

 

 

 

zurück zur Aktiv- Übersicht

Startseite
Kontakt


NMS/ BG/ BRG KLUSEMANNSTRASSE