AKTIV MENSCHEN SCHULPROGRAMM EXTRA SERVICE

Projekte Unterstufe
Projekte Oberstufe
Schulsport
Schulveranstaltungen


Schüler/innen
Lehrer/innen
Elternvertretung
Direktion

Schularzt

Schulleitbild
Schulprofil
Entwicklungsplan
Soziales Lernen
Klex

Sport und Kultur Insel
Nachmittagsbetreuung
Bibliothek

Oekolog


Sprechstundenliste
Adresse, Telefon & Fax
Lernplattform

Entschuldigungsformular

 

Austausch 6.b

 


Schweden-Austausch der 6.b Klasse



Wie es im Europazweig (meistens) üblich ist, haben wir, die 6b,  unseren jährlichen SchülerInnenaustausch gemacht. Dieses Jahr waren wir im Norden Europas, im wunderschönen Schweden.

Unser erster Aufenthalt war in der Hauptstadt, Stockholm. Die Stadt liegt verteilt auf 14 Inseln, die prächtige Altstadt liegt auf der kleinen Insel Gamla Stan. Wir haben uns die Schären-Inseln auf einer windigen Bootsfahrt angesehen. Wie es bei Schulausflügen üblich ist, haben wir auch ein Museum besucht. Das Freilichtmuseum Skansen, welches das erste seiner Art in Schweden ist, zeigt die schwedische Kultur und auch einige einheimische Tiere. Die Stadt hat uns mit seiner bemerkenswerten alten sowie auch modernen Architektur beeindruckt.

Nach unseren 2 Tagen in der Hauptstadt haben wir uns weitere 750 km in den Norden Schwedens, genauer gesagt in die Region Norrbotten, begeben. Wir wurden in der Stadt Piteå von unseren Austauschschülern/innen empfangen und haben uns sogleich deren Schule, Strömbackaskolan, angeschaut. Die Schule bietet dutzende verschiedene Orientierungsrichtungen an, von Mechaniker bis zu Physiker, so ziemlich alles wird angeboten. In Schweden gibt es ein Gesetz, welches verlangt, dass Schule gratis sein muss. Deshalb haben wir jeden Tag Mittagessen in der Schule bekommen.

Schneemobil fahren, Tretschlittenfahren auf dem zugefrorenen Bottnischen Meer und eine Tour durch Piteå, zählten zu den Highlights unseres Ausflugs. Am vorletzten Tag unseres Aufenthalts sind wir über den nördlichen Polarkreis nach Lappland in die Stadt Jokkmokk gefahren. Dort haben wir den jährlichen Wintermarkt gesehen, bei welchem typisch nordische Produkte, wie zum Beispiel Tierfelle, angeboten wurden. Auch die Kultur der Sami war überall auf dem Markt zu sehen, dies konnte man an deren schönen blauen Trachten sowie auch an deren typischen Gesang, dem sogenannten Joik erkennen.

Der Austausch hat uns richtig gut gefallen, die nordische Kultur hat uns sehr beeindruckt und wir sind mit vielen neuen Erfahrungen nach Hause geflogen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Anto und Jakob, 6b

 

 

zur Bildergalerie>>

 

 

 

 

 

 

 

zurück zur Aktiv- Übersicht

Startseite
Kontakt


NMS/ BG/ BRG KLUSEMANNSTRASSE