AKTIV MENSCHEN SCHULPROGRAMM EXTRA SERVICE

Projekte Unterstufe
Projekte Oberstufe
Schulsport
Schulveranstaltungen


Schüler/innen
Lehrer/innen
Elternvertretung
Direktion

Schularzt

Schulleitbild
Schulprofil
Entwicklungsplan
Soziales Lernen
Klex

Sport und Kultur Insel
Nachmittagsbetreuung
Bibliothek

Oekolog


Sprechstundenliste
Adresse, Telefon & Fax
Lernplattform

Entschuldigungsformular

 

Exkursion

 


Exkursion zur Gedenkstätte Mauthausen - 4.D



Das ehemalige Konzentrationslager Mauthausen war ein Ort des Grauens und der Folter. Ein Ort, wo Menschen ermordet und entwürdigt wurden. Ein Ort, wo Menschlichkeit offensichtlich unerwünscht war.
Wir wurden im Unterricht bereits sehr gut auf diese Exkursion vorbereitet, doch als ich am Ort des Geschehens stand, wurde mir ganz anders. Zu erfahren, mit welch furchtbaren Methoden die Häftlinge ermordet wurden, ist einfach unvorstellbar. Die Qualen, die ein Mensch ertragen musste, sind unermesslich.

Im Raum der Namen war die Stimmung besonders bedrückend. In diesem Raum wird einem erst klar, wie viele Menschen ums Leben kamen. Insgesamt finden sich dort mehr als 81000 Namen der Verstorbenen. Es gab aber noch mehr Tote. Diese Zahl und das Leid sind nicht vorstellbar, wenn man daran denkt, dass diese Menschen alle ermordet wurden.

Als ich die Gaskammer sah, konnte und wollte ich es nicht wahrhaben, dass ein Mensch zu so etwas Furchtbarem im Stande sein kann. Ich schäme mich fast dafür, in einem Land zu leben, in dem so viele unschuldige Menschen ihr Leben durch das Nazi-Regime verloren haben.

Es war ein beklemmendes Gefühl, praktisch über Leichen zu gehen. Die Nazis haben unzählige  Verbrechen begangen. Man wünscht sich, diese vergessen zu können. Aber das kann und soll man nicht, damit so etwas nicht noch einmal passiert, wir können nur aus dieser furchtbaren Geschichte lernen.
 
Lisa Portugal, 4d

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück zur Aktiv- Übersicht

Startseite
Kontakt


NMS/ BG/ BRG KLUSEMANNSTRASSE