AKTIV MENSCHEN SCHULPROGRAMM EXTRA SERVICE

Projekte Unterstufe
Projekte Oberstufe
Schulsport
Schulveranstaltungen


Schüler/innen
Lehrer/innen
Elternvertretung
Direktion

Schularzt

Schulleitbild
Schulprofil
Entwicklungsplan
Soziales Lernen
Klex

Sport und Kultur Insel
Nachmittagsbetreuung
Bibliothek

Oekolog


Sprechstundenliste
Adresse, Telefon & Fax
Lernplattform

Entschuldigungsformular

 

Projekttage

 


Besuch der 1.a bei Familie Trnoska



Am 3. Juli fuhren meine Klasse, Frau Stelzl, Frau Osou, Sarah und Herr Loder mit dem Zug zum Liebocher Bahnhof, von wo aus sie zu meiner Familie und mir nach Hause spazierten. Gleich bei ihrer Ankunft gab es zur ersten Stärkung einen Apfelsaft, den meine Familie und ich am Vortrag gepresst hatten.

Nach einer ersten Verschnaufpause machten wir uns ans Werk, erneut gemeinsam einen Apfelsaft zu pressen. Frau Stelzl und Oma sicherten den Apfelhäcksler, damit er nicht verrutschte, und Nina, Nisansu, Celina und Moritz kurbelten die Häckselvorrichtung an. Einige andere füllten immer wieder Äpfel nach. Wir hatten dabei auch schon einen großen Teil an frisch vom Apfelbaum gefallenen Klaräpfeln dabei. Als die Äpfel klein zerhäckselt waren, füllten Nisansu, Celina und Armando die Stückchen gemeinsam mit Oma und Mama in die eigentliche Presse, bei der mit Wasser dann so viel Druck entwickelt wurde, dass es eifrig zu rinnen begann. Wer wollte, konnte gleich direkt von der Presse einen ganz frischen Apfelsaft trinken.
Etwas später gab es eine Mozarttorte zu essen, die schneller weg war als man „Mozarttorte“ sagen kann. 😉 Die Hängematten waren ein sehr beliebter Aufenthaltsort, aber viele nutzen auch die Gelegenheit, Basketball, Tischfußball, Billard oder Tischtennis spielen zu können. Die Kaninchen Leo und Blume waren sehr begehrt und Leo wurde vielfach durchgewuschelt. Von den Katzen wurden vor allem Kimba und Tara viel gestreichelt. Kimba war beim Füttern recht aufgeschlossen und Tara hätte am liebsten auf Frau Stelzls Schoß geschlafen. Auch die Hängesessel und das Baumhaus wurden genutzt, das aufgestellte Zelt wurde erst ganz zum Schluss entdeckt. Schließlich ging es mit dem Zug wieder zurück nach Wetzelsdorf.

Alex Trnoska (1.a)

 

 

zur Bildergalerie>>

 

 

 

 

 

 

 

zurück zur Aktiv- Übersicht

Startseite
Kontakt


NMS/ BG/ BRG KLUSEMANNSTRASSE